BSC-Logo
1. BSC Rottal

in Eggenfelden e.V.

Archiv 2017

Bayerische Landesmeisterschaft Feldbogen 2017

Zwei ereignisreiche und anstrengende Wochenenden liegen hinter dem 1.BSC Rottal. Die Ausrichtung der Bayerischen Landesmeisterschaft im Feldbogenschießen erforderte den vollen Einsatz der Helfer. Der Parcours wurde am Wochenende vor der Meisterschaft bereits größtenteils aufgebaut und am Freitag vor der Meisterschaft fertiggestellt. Nach der Platzabnahme durch die Kampfrichter stand der Meisterschaft dann nichts mehr im Weg.


Am Samstag Morgen um 6.00 Uhr waren schon die ersten Vereinshelfer am Schießplatz und bereiteten den Wettkampftag final vor. Die ein- oder andere Tasse Kaffee erleichterte den Turnierteilnehmern die Ankunft am frühen Morgen im Rottal. Ab 8.00 Uhr konnten sich die Schützen aufwärmen und ihre Visiereinstellungen am Einschießplatz mit vierundzwanzig Scheiben auf verschiedenen Distanzen noch einmal ausgiebig überprüfen. Nach der Begrüßung durch die Kampfrichter und einigen Hinweisen und Instruktionen zum Turnierablauf wurden die Teilnehmer in ihren Gruppen zu ihren jeweiligen Startscheiben geführt. Um genau 10.15 Uhr wurde das Turnier gut hörbar durch Böllerschüsse der Böllerschützen eröffnet.


Der Turniertag verlief anschließend wie geplant. Der aufkommende Wind war bei den heißen Temperaturen zwar angenehm, stellte die Schützen aber bei langen Distanzen vor eine größere Herausforderung, um "das Gold" zu treffen. Am Nachmittag, nach etwa sechs Stunden Wettkampf wurden die Gruppen nacheinander mit dem Durchlaufen der 24 Stationen fertig, was noch genug Zeit für ein ordentliches Essen oder ein Stückchen Kuchen vor der Siegerehrung übrig ließ. Die Siegerehrung fand durch die Kampfrichter, den Vereinsreferenten der Stadt Eggenfelden, Wilfried Reinisch und die 2. Vorsitzende des 1. BSC Rottal, Inge Bradler statt.


Am zweiten Wettkampftag waren auch wieder über hundert Schützen schon am Morgen auf dem Gelände, um an der Bayerischen Feldmeisterschaft teilzunehmen. Nach dem Aufbau der Bögen, dem Einschießen und der Ansprache durch die Kampfrichter, startete das Turnier wieder pünktlich um 10.15 Uhr mit Böllerschüssen. Schon vor Wettkampfbeginn hatte das Wetter allerdings umgeschlagen, sodass am Sonntag die Herausforderung für die Schützen bei weniger Wind als am Vortag vielmehr im leichten, aber anhaltenden Regen bestand. Natürlich waren die Feldschützen gut auf jede Wetterlage vorbereitet und auch die Scheiben hielten dem Beschuss stand, sodass der Wettkampftag ohne Probleme verlief. Die Besten des Tages wurden nach Turnierende wieder durch die Wettkampfleitung gekürt und erhielten bei entsprechender Ringzahl eine Auszeichnung.


Die gesamte Ergebnisliste der Bayerischen Feldmeisteschaft 2017 ist wie immer online.

Abschließend bedankt sich der Verein bei seinen Helfern, die ehrenamtlich über zwei Wochen eine enorme Arbeitsleistung aufbrachten, um die Feldmeisterschaft beim 1.BSC Rottal in Eggenfelden zu ermöglichen. Außerdem möchten wir uns bei den Bauern, Grundstückseigentümern und Nachbarn rund um das Vereinsgelände herzlich bedanken, die die Ausrichtung durch die Bereitstellung und das Mähen der Flächen erst ermöglichten und über das ganze Wochenende den Trubel erduldeten. Ebenso gilt unser Dank den Sponsoren, die die Ausrichtung finanziell unterstützten. Natürlich möchten wir uns auch noch bei den Turnierteilnehmern und Teilnehmerinnen für den sportlich fairen Wettkampf und den guten Ablauf bedanken und allen Siegern zu ihren Erfolgen gratulieren!

Niederbayerische Meisterschaft WA 2017

Die Bezirksmeisterschaft fand auf dem Gelände der Bogenschützen Aicha vorm Wald statt. Vom 1. BSC Rottal in Eggenfelden e.V. nahmen sieben Schützen daran teil. Auf dem bayerischen Lokalsender TRP1 lief ein Fernsehbericht zur Niederbayerischen Bezirksmeisterschaft, bei dem Joseph Eimannsberger von den Ohe-Tal Schützen die Meisterschaftsrunde und Einiges zum Bogensport erklärte. In dem Videobericht sind auch Schützen des 1. BSC Rottal kurz zu sehen.

Die Ergebnisliste zur Bezirksmeisterschaft WA 2017 ist in unserer Ergebnisdatenbank hinterlegt.


Niederbayerische Meisterschaft Feldbogen 2017

Beinahe schon traditionsgemäß war der 1.BSC Rottal Veranstalter der Niederbayerischen Meisterschaft im Feldbogenschießen. Nach der Ankunft der Schützen am Morgen und einigen Einschießrunden starteten die etwa dreißig Teilnehmer in den Parcours. Auf dem weitläufigen Gelände wurde auf Auflagen sowohl in bekannten, als auch in unbekannten Distanzen geschossen. Das Wetter zeigte sich mit seiner sonnigen Seite den Schützen gegenüber gnädig und auch der Wind, der sich bei einigen Zielscheiben stark ausgewirkt hätte, hielt sich in Grenzen.


Am Ende des Turniertages wurden die Sieger durch Kampfrichter Ludwig Lechl geehrt. Details zu den erreichten Ringzahlen sind in der Ergebnisliste Niederbayerische Feldmeisterschaft 2017 zu finden.


Gaumeisterschaft WA 2017

Die Gaumeisterschaft WA 2017 wurde vom BS Eggenfelden 83 auf ihrem Gelände in Kirchberg veranstaltet. Von strahlendem Sonnenschein bis Regen und Gewitter war von der Witterung alles vertreten, mit dem die Schützen während dem Wettkampf umgehen mussten. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden des BS Eggenfelden Michael Brunhuber, Johannes Kobler in der Funktion als Gauvertreter und der zweiten Bürgermeisterin Monika Haderer wurde das Turnier ausgetragen. Vom 1.BSC Rottal gingen acht Teilnehmer an den Start.


Ergebnisliste der Gaumeisterschaft WA 2017

Vereinsmeisterschaft WA 2017

Am Wochenende wurde die Meisterchaftssaison im Freien mit der Vereinsmeisterschaft eröffnet. An den Start gingen dabei vierzehn Schützen des Vereins.


Das beste Ergebnis erzielte Florian Wiester mit 671 Ringen auf die Wettkampfdistanz seiner Klasse (40m).

Die Ergebnisliste der Vereinsmeisterschaft online verfügbar.

Frühjahrs-Arbeitstag im eggenfeldener Vereinsheim

Viele fleißige Helfer waren am Wochenende dabei, als das Vereinsheim wieder aus dem saisonalen Winterschlaf geweckt wurde. Neben dem obligatorischen Frühjahrsputz wurden auch das Schießgelände und die Gerätschaften instand gesetzt. Ein wenig handwerkliches Geschick war unter Anderem für die Reparatur beschädigter Scheibenständer mit neuen Holzbauteilen erforderlich. Außerdem wurde der Geräteschuppen von einigem Unrat befreit, der sich über die Jahre angesammelt hatte. Auch die "Waffenkammer" im Vereinsheim hatte es nötig, dass veraltetes oder defektes Equipment aussortiert und repariert wurde. Frisch geputzt und mit neuem Keilriemen wurde auch der Rasenmäher für die Sommersaison bestens vorbereitet.


Nach erledigter Arbeit durfte natürlich auch ein gemeinsames Essen nicht fehlen. Der Verein bedankt sich wie immer bei allen Helfern!


Nachruf Otto Seiler


Am Sonntag, den 19.02.2017 verstarb unser Gründungsmitglied Otto Seiler. Otto war von Beginn an am Verein beteiligt und gestaltete diesen unter Anderem während seiner langjährigen Zeit als erster Vorstand nachhaltig mit. Seit 1974, also knapp 43 Jahre, war er immer aktiv am Schießsport und am Vereinsleben beteiligt. Er begleitete den Verein über die Höhen, wie die Olympiateilnahme und mehrere hochklassige Turniere mit der Nationalmannschaft in den 70ern, aber auch über die Tiefen, wie die Abspaltung eines großen Teils des Vereins Anfang der 80er Jahre. Er erlebte mit, wie sich die Mitgliederzahl des Vereins von ehemals zwanzig auf heute etwa einhundert steigerte, wie sich das Vereinsgelände von einer kleinen Hütte neben dem Wald zu einem echten Vereinsheim mit Schießplatz und Geräteschuppen entwickelte, das nun selbst die Veranstaltung größerer Turniere ermöglicht. Er erlebte Generationen von Schützen, die kamen und gingen und auch einige, die blieben. Als Schütze mit dem Recurve-Bogen war er solange aktiv, bis er diesen des Alters wegen nicht mehr schießen konnte. Das bedeutete für ihn aber noch lange keinen Abschied vom Bogensport, sondern er wechselte zum Compondbogen, um weiterhin mitzuhalten. Das gelang ihm auch in den letzten aktiven Jahren als Schütze. In den vergangenen beiden Jahren machte sich seine Erkrankung leider immer stärker bemerkbar und er konnte nur noch selten zum Vereinsheim kommen und dem Training zusehen, wie er das so gerne tat. Er war immer für den Bogensport, den Verein und das Vereinsleben da. Otto war zweifelsfrei das Urgestein des 1. BSC Rottal.

Lieber Otto, wir hätten dir sehr gewünscht, dass du die Krankheit besiegst und wieder so unbeschwert und fröhlich mit uns am Vereinsheim Zeit verbringen kannst, wie wir es immer von dir gewohnt waren. Jetzt bleibt uns nur noch, dir für dein Lebenswerk am Verein und deine Zeit mit uns von Herzen zu danken und uns von dir zu verabschieden.

Lieber Otto, ruhe in Frieden.


Bayerische Landesmeisterschaft Halle 2017

Zur Bayerischen Landesmeisterschaft hatten sich vom 1. BSC Rottal in Eggenfelden drei Schützen weiterqualifiziert. Hervorragende Leistungen erzielte Florian Wiester, der mit 535 geschossenen Ringen den 8. Platz (von 39 Teilnehmern) erzielte. Im Mittelfeld bewegte sich Ute Schütz mit 513 Ringen. Ebenfalls eine mittlere Platzierung erreichte Thomas Högl mit 531 Ringen, wobei ihm im zweiten Durchgang nochmals ein Aufstieg um zehn Plätze in der Wertung gelang!


Ergebnisse der Bayerischen Meisterschaft Halle 2017 in Hochbrück sind online.

Jahreshauptversammlung 2017

Am Wochenende wurden die Weichen für die nächsten zwei Jahre im Verein gestellt. Die Jahreshauptversammlung des 1. BSC Rottal in Eggenfelden e.V. fand abends im Vereinsheim mit Beteiligung von zwanzig Wahlberechtigten Personen statt. Die Wahlleitung wurde freundlicherweise wieder von Wilfried Reinisch in seiner Funktion als Vereinsreferent der Stadt Eggenfelden übernommen. Aus Zeitgründen wurde die Tagesordnung kurzfristig umgestellt, sodass an erster Stelle der Bericht des Kassenprüfers Thomas Lichtnecker stand. Nach der Bestätigung der einwandfrei durch Horst Großberger geführten Vereinskasse wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Somit stand der Wahl der neuen Vorstandschaft für die nächste Wahlperiode von zwei Jahren nichts mehr im Weg. Den 1. Vorsitz übernimmt Johannes Kobler und tauscht somit die Ämter mit Inge Bradler, die nun nach zehnjährigem 1. Vorsitz in das Amt der 2. Vorständin wechselt. Neuer Kassier wird Kai Wolf und löst damit Horst Großberger ebefalls nach zehn Jahren im Amt ab. Udo Pechaigner wurde wieder im Amt des Sportleiters bestätigt. Ebenfalls im Amt bleiben Angela Zoglauer als Jugendleiterin und Raphael Lichtnecker als Schriftführer. Für den Vereinsausschuss wurden Marco Raffner und Thomas Högl als Beisitzer bestimmt. Als Kassenprüfer wurden Thomas Lichtnecker und Klaus Schmideder bestätigt.


Es folgten die Berichte der Vorstände, des Sportleiters und des Schatzmeisters über die Ereignisse des vergangenen Jahres. Im Anschluss wurden langjährige Mitgliedschaften, sowie langjährige Verdienste im Verein gewürdigt und mit Geschenken zur Anerkennung bedacht. Zum Schluss des offiziellen Teils gab Johannes Kobler noch einen kurzen Ausblick auf anstehende Veranstaltungen und Herausforderungen für den Verein. Bei guter Stimmung klang der Abend dann noch im Kreis der Anwesenden aus.

Der Verein bedankt sich bei allen aktiven, wie passiven Mitgliedern, sowie bei den Förderern, ohne deren Engagement und finanzielle Unterstützung der Verein nicht in der Form möglich wäre! Wir freuen uns auf das kommende Jahr und die weiterhin gute Zusammenarbeit!

Die Zusammensetzung der neuen Vorstandschaft des 1.BSC Rottal ist online einsehbar.

Bezirksliga 2017 - Zweiter Wettkampf

Am zweiten Wettkampftag der Bezirksliga wurde die Rückrunde in Eggenfelden ausgetragen. Ausrichter des Wettkampfs war der Bogenverein BS Eggenfelden `83. Verletzungsbedingt fiel Thomas Högl für diesen Wettkampf aus, sodass die übrigen Mannschaftsmitglieder Johannes Kobler, Ute Schütz und Kai Wolf ohne Ersatz auskommen mussten. Am Ende der Ligarunde stand mit Platz 5 von 8 der solide Klassenerhalt fest. Mit einer Gesamtringzahl von 2737 und einer Punktverteilung von 12:16 wurde der Ligawettkampf für dieses Jahr vom 1. BSC Rottal beendet.

Die Ergebnisliste der zweiten Runde der Bezirksliga in Eggenfelden ist einsehbar.

Der Liga-Wettkampf der Bezirksklasse 2017 wurde dieses Jahr ohne Vereinsbeteiligung beendet.

Bezirksliga 2017 - Erster Wettkampf

Der erste Ligawettkampf in der Bezirksliga Niederbayern wurde von den "Windhochschützen Solla" in Thurmannsberg veranstaltet. Zu Gast waren neben sechs weiteren Vereinen auch die zwei Bogenvereine aus Eggenfelden. Für das Team des 1.BSC Rottal in Eggenfelden gingen Thomas Högl, Johannes Kobler, Kai Wolf und Ute Schütz, die kurzfristig noch in das Team aufgenommen werden konnte, an den Start. Um Punkte für die Mannschaft zu erkämpfen, mussten die Schützen nacheinander schießen und dabei in vier Durchgängen mehr Ringe als ihre Gegner erzielen. Die Besonderheit bei Liga-Wettkämpfen: neben einer Zeitbegrenzung von zwei Minuten für sechs geschossene Pfeile wird im Hintergrund Musik gespielt und die Teams dürfen kräftig angefeuert werden. Nach den sieben Einzel-Wettkämpfen, bei denen jeweils maximal zwei Punkte erreicht werden konnten, standen die Tagessieger fest. Auf den Aufstiegsplätzen befinden sich momentan die Teams "FSG Landau an der Isar 2" und "Windhochschützen Solla". Der 1.BSC Rottal Eggenfelden belegt derzeit mit 6:8 Punkten den 5. Rang und bewegt sich damit im Mittelfeld der Wertung.